Hinweise

Ganzkörpertraining & Cardio-Übungen

Ganzkörpertraining & Cardio-Übungen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention empfehlen gesunden Erwachsenen an den meisten Tagen der Woche mindestens 30 Minuten mäßig intensives Cardio-Training sowie mindestens zwei Tage mit muskelstärkenden Aktivitäten. Ihr Krafttraining sollte auf alle Ihre Hauptmuskelgruppen abzielen. Regelmäßige körperliche Aktivität stärkt Ihre Muskeln und Knochen und verringert das Risiko für bestimmte Krebsarten, Typ-2-Diabetes und Herzerkrankungen.

Grundlagen

Ein Ganzkörpertraining richtet sich an alle wichtigen Muskelgruppen: Beine, Hüften, Rücken, Bauch, Brust, Schultern und Arme. Wenn Sie ein Ganzkörper-Krafttraining absolvieren, machen Sie in der Regel Übungen, bei denen mehrere Muskelgruppen in einer einzigen Bewegung beansprucht werden. Dies macht Ihre Routine effizienter, sodass Sie nicht stundenlang im Fitnessstudio einzelne Übungen für jede Muskelgruppe ausführen müssen. Eine Ganzkörper-Cardio-Routine lässt Ihr Herz höher schlagen und hilft Ihnen dabei, schlanke Muskelmasse von Kopf bis Fuß aufzubauen.

Ganzkörper-Krafttraining

Eine Ganzkörper-Kraft-Sitzung, bei der Sie alle wichtigen Muskelgruppen in nur vier Zügen ansprechen, hilft Ihnen dabei, in kürzester Zeit gestrafft und geformt zu werden. Wiederholen Sie den gesamten Kreislauf dreimal mit 30 Sekunden Pause zwischen den Kreisläufen. Zu den Bewegungen zählen Wadenheben, Rotationsreihen, Achillessehnen und Windmühlen. Halten Sie für die Rotationsreihe ein Paar Hanteln mit den Handflächen nach unten vor sich. Stellen Sie sich mit dem rechten Fuß vor den linken, beugen Sie die Knie und lehnen Sie sich leicht nach vorne. Ziehen Sie die Gewichte an den Seiten Ihres Rumpfes bis zu Ihrer Brust. Sie drehen Ihre Handflächen in Richtung Ihres Körpers, während Sie der Ruderbewegung folgen.

Ganzkörper-Cardio

Wenn Sie beim Muskelaufbau viele Kalorien verbrennen möchten, wechseln Sie schnell von Training zu Training. Dadurch bleibt Ihre Herzfrequenz während der gesamten Routine erhöht. Ein Beispiel für ein fettverbrennendes, muskelaufbauendes Training ist das Ganzkörpertraining des Shape-Magazins von Fitness-Direktorin Jeanine Detz. Machen Sie für das Training jede Bewegung eine Minute lang mit so wenig Pause wie möglich zwischen den Bewegungen. Wiederholen Sie den gesamten Kreislauf zweimal. Zu den Bewegungen zählen Springseil, Squat Thrust, Bergsteiger, Kettlebell Swings, Reifenläufe, kleine Sprints, Burpees und Schattenboxen. Um die Reifen zu fahren, stehen Sie mit hüftbreit auseinander stehenden Füßen und heben Sie Ihr rechtes Knie auf Hüfthöhe und senken Sie es. Sofort mit dem linken Bein wiederholen. Wiederholen Sie den Vorgang, indem Sie schnelle Schritte vorwärts und rückwärts machen, um das Durchfahren der Reifen nachzuahmen.

Ganzkörper Yoga Tone Up

Für ein sanfteres Ganzkörpertraining probieren Sie Yoga. Diese Art des Trainings baut nicht nur schlanke Muskeln auf, sondern verbessert auch Ihre Koordination, Flexibilität und Balance. Zu den Übungen für dieses Training gehören die Standbrüche, Krähen- und Adlerposen. Um den Stehspalt zu machen, stellen Sie sich mit den Füßen zusammen und beugen Sie sich von Ihrer Taille nach vorne, während Sie Ihr linkes Bein direkt hinter sich heben. Wenn Sie Ihre Handflächen auf den Boden legen, sollten Ihre Wirbelsäule und Ihr linkes Bein eine gerade Linie bilden. Lass deinen Kopf und Nacken entspannen und hängen. Halte die Pose für 30 Sekunden und wechsle dann zum anderen Bein.