Die Info

So vermeiden Sie Übelkeit beim Training

So vermeiden Sie Übelkeit beim Training


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der einzige Grund, warum Sie sich beim Training auf Ihren Magen konzentrieren möchten, ist, ihn zu straffen - und nicht gegen übelkeitsbedingte Übelkeit vorzugehen. Zu viel Essen vor dem Training oder zu viel Training gehören zu den möglichen Ursachen für Übelkeit während des Trainings. Durch vorbeugende Maßnahmen können Sie die Wahrscheinlichkeit einer Magenverstimmung während oder nach dem Training minimieren. Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit einem Trainingsprogramm beginnen oder wenn Sie schwere Übelkeitssymptome haben, die mit der Zeit nicht abklingen.

Schritt 1

Iss mindestens drei bis vier Stunden vor dem Training eine Mahlzeit. Wenn Sie vor dem Training eine große Menge an Nahrung im Magen haben, kann dies laut der australischen Sportkommission zu Übelkeit und Magenverstimmung führen. Während Sie vor dem Training nicht immer eine große Mahlzeit zu sich nehmen müssen, kann das Warten auf diese Zeit die Übelkeit minimieren.

Schritt 2

Iss ein bis zwei Stunden vor dem Training einen kleinen Snack. Beispiele für gute Snacks sind Fruchtsmoothie, Müsliriegel, Obst, fettarmer Joghurt oder Müsli und Milch. Diese Nahrungsmittel können Kohlenhydrate für Energie liefern, ohne den Magen zu beschweren und zu Übelkeit beizutragen.

Schritt 3

Trainieren Sie in einem Tempo, in dem Sie ein kurzes Gespräch führen und keine Probleme haben, wieder zu Atem zu kommen, empfiehlt die Mayo-Klinik. Zu intensives Training verringert die Durchblutung Ihres Magens, was zu Magenkrämpfen und Übelkeit führen kann. Indem Sie Ihre Intensität auf einem überschaubaren Niveau halten, können Sie ein gutes Training erhalten, ohne sich schlecht zu fühlen.

Schritt 4

Trinken Sie während des Trainings viel Wasser - normalerweise eine bis eine halbe Tasse alle 15 bis 20 Minuten, wenn Sie laut der Mayo-Klinik in einem intensiven Tempo trainieren. Dehydration kann zu Magenverstimmung führen, sodass Trinkwasser vor, während und nach dem Training wichtig ist.

Schritt 5

Verringern Sie Ihr Tempo, wenn Sie während des Trainings Krämpfe oder Blähungen verspüren. Während Sie vielleicht denken, dass diese Schmerzen nachlassen, sind sie wahrscheinlich ein Indikator für fortschreitende Übelkeit. Reduzieren Sie die Intensität und Sie können verhindern, dass sich die Übelkeit verschlechtert.

Schritt 6

Kühlen Sie sich nach dem Training richtig ab, indem Sie Ihr Tempo allmählich verlangsamen. Ein plötzliches Anhalten des Trainings kann zu Übelkeit während des Trainings führen. Wenn Sie sich gründlich abkühlen, verlangsamen Sie Ihren Blutdruck und Ihre Herzfrequenz in einem angemesseneren Tempo.



Bemerkungen:

  1. Niles

    Du liegst absolut richtig. In diesem Nichts steckt eine gute Idee. Bereit, Sie zu unterstützen.

  2. Lootah

    I read it so much that I missed my favorite show)

  3. Arndell

    Ein sehr nützlicher Gedanke

  4. Meilseoir

    Ich nehme an, geleitet zu werden, wenn Sie nur nach Ihrem Geschmack wählen. Es wird keine weiteren Kriterien für die im Blog gepostete Musik geben. Meiner Meinung nach ist etwas besser zum Morgenhören geeignet. Choot etwas - für den Abend.

  5. Ain

    Tut mir leid, das passt nicht ganz zu mir. Vielleicht gibt es noch mehr Möglichkeiten?

  6. Norwel

    Diese Nachricht ist unvergleichlich))), sie ist für mich interessant :)

  7. Ellison

    Es tut mir leid, aber ich glaube, du liegst falsch. Lass uns diskutieren. Maile mir per PN.



Eine Nachricht schreiben