Hinweise

Wie lange muss man sich daran gewöhnen, ins Fitnessstudio zu gehen?

Wie lange muss man sich daran gewöhnen, ins Fitnessstudio zu gehen?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wenn Sie das Fitnessstudio zum ersten Mal betreten, stellen sich viele Fragen, die oft mit dem Satz beginnen: „Wie lange dauert es, bis…?“ Sie möchten jetzt (vielleicht sogar gestern) Ergebnisse erzielen, stellen jedoch schnell fest, dass diese nicht über Nacht auftreten. Aber wieso? Die Antwort ist einfach: Es braucht Zeit, bis sich Ihr Gehirn und Ihr Körper an das Training gewöhnt haben. Daher ist es wichtig zu untersuchen, wie sich verschiedene Aspekte des Trainings auf Ihren Übergang zum Fitnessstudio auswirken.

Körperliche Schmerzen

Du gehst mit Schmerzen, Beschwerden und Schmerzen von deinen ersten Trainingseinheiten weg und fragst dich, wie und warum du jemals wieder ins Fitnessstudio gehen würdest. Das ist normal. Während Sie sich auf Ihre eigene Art an das Training gewöhnen, treten diese Schmerzen oft 24 bis 48 Stunden nach dem Training auf und klingen dann nach drei Tagen ab, wie der American Council on Exercise feststellt. Geben Sie Ihrem Körper mehrere Tage Zeit, um sich an die anfänglichen, ungewollten, aber normalen Auswirkungen des Trainings anzupassen.

Geeignete Ziele setzen

Das erste Mal, wenn Sie eine Hantel in die Hand nehmen oder auf ein Laufband steigen, kann eine aufregende oder ängstliche Erfahrung sein. Es könnte sogar eine enttäuschende Erinnerung an Ihre gescheiterten Versuche sein, Sport zu treiben. Laut einer Studie aus dem Jahr 2005, die in "Psychology of Sport and Exercise" veröffentlicht wurde, bricht die Hälfte aller neuen Trainierenden ihr Programm innerhalb von sechs Monaten aufgrund von Burnout ab. Setzen Sie sich realistische, erreichbare Trainingsziele, die das Gefühl des Scheiterns vermeiden und das Gefühl von Kompetenz und Erfolg fördern.

Der soziale Faktor

Ihre Tendenz, sich im Fitnessstudio mit anderen zu vergleichen, ist normal. Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn Sie Ihre Trainingsfähigkeiten mit denen anderer messen - es könnte sein, als würden Sie Äpfel mit Orangen vergleichen. Sie sind ein Individuum - was für eine Person gut ist, ist nicht unbedingt gut für Sie.

Übung kann zur Gewohnheit werden

Während es unmöglich ist, den Übungsübergangsprozess für jede Person in Tage, Wochen, Monate oder Jahre aufzuteilen, wird in einem 2010 im "European Journal of Social Psychology" veröffentlichten Artikel vorgeschlagen, dass es ungefähr 66 Tage dauert, um eine Gewohnheit zu bilden. Dieses Konzept gilt für das Training: Jedes Mal, wenn Sie das Fitnessstudio betreten, basiert Ihre Routine auf denselben Verhaltensmustern, die die guten Trainingsgewohnheiten stärken. Ohne dass Sie es merken, macht jede Rückkehr ins Fitnessstudio das Training zu einem gewohnheitsbildenden Erlebnis.