Hinweise

Was bedeutet es, wenn Ihr Bizeps weiterhin zuckt?

Was bedeutet es, wenn Ihr Bizeps weiterhin zuckt?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Unwillkürliche Kontraktionen oder Muskelzuckungen des Bizeps können alarmierend sein. Obwohl Muskelzuckungen oft harmlos sind, können sie ein Zeichen für eine schwerwiegende Grunderkrankung sein. Menschen mit anhaltendem Muskelzucken im Bizeps sollten einen Arzt aufsuchen, um die Ursache des Zuckens festzustellen und eine neurologische Störung auszuschließen.

Bewegung und Müdigkeit

Eine mögliche Ursache für zuckendes Bizeps ist Müdigkeit nach dem Training. Wenn der Bizeps über einen längeren Zeitraum überdehnt oder verwendet wird, kann er an Nährstoffen verlieren. Dies kann den Muskel übererregbar machen, was bedeutet, dass er sich mit minimaler Stimulation zusammenzieht. Dazu können auch hohe Temperaturen beitragen. Dehydration und der Verlust von Elektrolyten durch Stress können die Muskeln auch übererregbar machen, was zu Muskelzuckungen führt.

Neurologische Ursachen

Neurologische Probleme können auch Muskelzuckungen im Bizeps auslösen. Eine mögliche Ursache ist eine Schädigung der Nerven, die den Bizeps versorgen. Andere Erkrankungen, die mehrere Motoneuronen betreffen, wie Amyotrophe Lateralsklerose, Muskeldystrophie und Rückenmuskelatrophie, können ebenfalls zu einem Zucken des Bizeps führen. Wenn diese Krankheiten die Ursache sind, kann der Bizeps schwach und verkümmert werden, und andere Muskeln können ebenfalls betroffen sein. Darüber hinaus können Autoimmunerkrankungen wie das Isaac-Syndrom auch zu Muskelzuckungen im Bizeps führen.

Andere Ursachen

Bizepszuckungen können auch eine Nebenwirkung bestimmter Medikamente sein, wie z. B. Kortikosteroide, Diuretika oder synthetische Östrogene. Wenn Sie zu viel von einem Stimulans wie Koffein oder Amphetamin zu sich nehmen, können auch die Muskeln übererregbar und zuckend werden. Emotionaler Stress kann auch Muskelzuckungen auslösen und eine schlechte Ernährung, die wenig Elektrolyte und andere wichtige Nährstoffe enthält, kann zu Muskelzuckungen führen.

Einen Arzt aufsuchen

Bei Bizepszuckungen, die länger als ein paar Tage anhalten oder Probleme bereiten, kann ein Arztbesuch hilfreich sein, um die Ursache zu ermitteln. Zusätzlich zu einer körperlichen Untersuchung möchte ein Arzt wissen, wann die Zuckungen zum ersten Mal aufgetreten sind, wie oft sie auftreten und ob andere Muskeln zucken. Ein Arzt kann auch nach anderen Gesundheitsproblemen, Medikamenten und anderen damit verbundenen Symptomen fragen. Blutuntersuchungen und ein CT-Scan oder ein MRT können verwendet werden, um die Ursache für Muskelzuckungen zu identifizieren.


Schau das Video: Muskelzittern und Muskelzucken? Gefährlich oder harmlos? ALS? (Kann 2022).