Sonstiges

MRSA-infizierte Wunden erkennen

MRSA-infizierte Wunden erkennen



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

MRSA ist die Abkürzung für Methicillin-Resistant Staphylococcus Aureus. Diese Art von Staphylobakterien kann gegen einige Antibiotika resistent sein, die als Beta-Lacams bekannt sind. Amoxicillin, Methicillin und Penicillin sind Antibiotika, die zu dieser Wirkstoffklasse gehören. Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten berichten, dass MRSA eine häufige Hautinfektion ist, die Wunden betreffen kann, insbesondere chirurgische Wundstellen. MRSA-Infektionen sind nicht nur sehr ansteckend, sondern können auch tödlich sein, wenn sie nicht behandelt werden. Da diese Art der Staphylokokkeninfektion lebensbedrohliche Komplikationen verursachen kann, ist es wichtig, die Symptome zu kennen, um MRSA-infizierte Wunden zu erkennen.

Erkennen Sie die ersten Symptome einer MRSA-Infektion an einer Verletzung oder Wundstelle. Überprüfen Sie, ob eine Wunde wie ein offener Schnitt eine Beule, eine Blase oder einen Pickel aufweist. Wenn es sich um einen chirurgischen Schnitt handelt, sollten Sie darauf achten, dass er richtig heilt. Staphylobakterien können durch diese Stellen eindringen.

Untersuchen Sie die Beulen oder Pickel an der Wundstelle, um MRSA-Infektionen festzustellen. Wenn diese Beulen entzündet sind, Schmerzen verursachen, rot aussehen, sich warm anfühlen oder Eiter enthalten, liegt möglicherweise eine Staphylokokkeninfektion vor. Ein weiteres Symptom kann Fieber sein. Überprüfen Sie eine Operationswunde auf abnormale Flüssigkeitsabflüsse oder Abszesse.

Auf sekundäre Symptome einer ernsthaft infizierten Wunde prüfen. Einige verräterische Anzeichen können Schüttelfrost, Muskelschmerzen, Atembeschwerden, Brustschmerzen oder Hautausschlag sein.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Chirurgen und lassen Sie die Verletzung, Wunde oder den chirurgischen Schnitt so schnell wie möglich untersuchen. Unbehandelt kann diese Hautinfektion schwerwiegende Komplikationen wie Lungenentzündung, Blutinfektion oder toxisches Schocksyndrom verursachen. Möglicherweise sind Tests erforderlich, um eine MRSA-Wundinfektion zu bestätigen und zu diagnostizieren.

Befolgen Sie die Empfehlungen des Arztes und lassen Sie sich umgehend testen. Dies kann die Entnahme einer Kulturprobe der Wunde oder eine Flüssigkeitsentnahme erforderlich machen. Abhängig von den Symptomen kann ein Arzt auch Sputum-, Blut- und Urintests anordnen. Handelt es sich bei der Diagnose um eine MRSA-Infektion, muss der Abszess möglicherweise nur dann entwässert werden, wenn es sich um eine geringfügige Infektion handelt. Einige MRSA-infizierte Wunden sind jedoch möglicherweise schwierig zu behandeln und erfordern möglicherweise stärkere Antibiotika. Andere kompliziertere Fälle müssen möglicherweise in einem Krankenhaus behandelt werden.

Überprüfen Sie, ob die Wunde nach der Behandlung richtig heilt, und wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn neue Symptome auftreten oder sich die Wundstelle verschlechtert.

Spitze

  • Verhindern Sie das Wiederauftreten oder die Ausbreitung einer MRSA-Infektion, indem Sie die Wunde vollständig bedecken. Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit einem Desinfektionsmittel oder verwenden Sie nach dem Verbandwechsel Wasser und Seife.


Schau das Video: MRSA Abstrich durchführen. DRACO (August 2022).