Hinweise

Wie schreibe ich einen Zeitplan für Foods & Nutrition

Wie schreibe ich einen Zeitplan für Foods & Nutrition



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Obwohl der Kampf gegen die Gewichtsabnahme häufig von der Einhaltung des Plans abhängt, ist es möglich, den Kampf zu verlieren, bevor Sie überhaupt anfangen. Schlecht konstruierte Diätpläne können den Fortschritt hemmen und es schwierig machen, Ihre Ziele trotz Ihres Engagements zu erreichen. Vermeiden Sie diese häufige Gefahr, indem Sie ein gutes Zeitmanagement für die Ernährung praktizieren, vernünftige Ziele und einen angemessenen Zeitrahmen für die Fertigstellung festlegen.

Setze dein Ziel

Legen Sie ein übergeordnetes Ziel für Ihren Ernährungsplan fest. Vermeiden Sie vage Ziele wie "Fett verlieren" oder "Muskelaufbau". Setzen Sie sich quantifizierbare Ziele wie "20 Pfund abnehmen" oder "in ein Kleid der Größe X passen". Machen Sie Ihr Gesamtziel konkret.

Legen Sie einen realistischen Zeitrahmen fest, um Ihr Ziel zu erreichen. Erwarten Sie, ungefähr ein oder zwei Pfund pro Woche zu verlieren. Wenn Sie also entschlossen sind, 20 Pfund abzunehmen, sollten Sie damit rechnen, dass es 10 bis 20 Wochen dauert.

Teilen Sie Ihr Gesamtziel in "Miniziele" mit entsprechenden Fertigstellungsterminen auf. Wenn Sie beispielsweise in drei Monaten 20 Pfund abnehmen möchten, sollte eines Ihrer Miniziele darin bestehen, in sechs Wochen mindestens 10 Pfund abzunehmen. Durch das Festlegen und Verfolgen kleiner Ziele wird Ihr Zeitplan überschaubarer und Sie erfahren, ob Sie im Zeitplan sind.

Vorsicht vor drastischem Kalorienabbau am Anfang. Ein Pfund Gewicht entspricht 3.500 Kalorien. Sie müssen also ein Defizit von 3.500 Kalorien pro Woche (nur 500 pro Tag) aufbauen, um das Tempo zu halten. Berücksichtigen Sie kleine Kaloriendefizite (200-300 Kalorien pro Tag) in Kombination mit zusätzlichen 200-300 Kalorien aus dem Training. Sie können Ihre Aufnahme wieder um 200-300 Kalorien reduzieren, wenn Ihre Gewichtsreduktionsbemühungen zum Erliegen kommen, jedoch nicht vor diesem Zeitpunkt.