Hinweise

Über die Vorteile von Kokosöl

Über die Vorteile von Kokosöl



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Kokosnussöl, ein aus der Kokosnuss gewonnenes Speiseöl, enthält antioxidative, antimykotische, antibakterielle und antimikrobielle Eigenschaften, die auf das Vorhandensein von im Kokosnussöl enthaltenen Caprin-, Capryl- und Laurinsäuren zurückzuführen sind. Der Körper verwendet diese Kokosnussölsäuren zur Bekämpfung von innerem und äußerem Stress, Infektionen und Krankheiten. Kokosnussöl wird in großem Umfang für seine Vorteile von Diätern, Sportlern und Heilpraktikern verwendet. Kokosöl erhöht die Energie, erhält die Ausdauer, hinterlässt keine Fettablagerungen in den Arterien oder im Herzen und hat einen niedrigeren Kaloriengehalt als viele andere Diätöle.

Gewichtsverlust

Kokosöl beschleunigt den Stoffwechsel des Körpers, indem es die Bauchspeicheldrüse entlastet. Kokosöl enthält gesunde gesättigte Fette, die verhindern, dass Lebensmittel unvollständig verdaut werden, was wiederum die Enzym- und Schilddrüsenfunktion unterstützt. Der naturheilkundliche Arzt Bruce Fife gibt an, dass Menschen weniger essen, wenn sie Kokosnussöl anstelle anderer Öle in Rezepten verwenden, weil die wohltuenden Fette in Kokosnussöl auf natürliche Weise dazu führen, dass sie sich voller fühlen, als wenn sie andere Speiseöle eingenommen hätten. Die Kokosnussdiät ist nicht notwendigerweise eine "Diät", da sie anstatt die Nahrungsaufnahme des Diätetikers zu begrenzen oder einzuschränken, die weit verbreiteten raffinierten Fette durch Kokosnussöl ersetzt, um einen Plan zur lebenslangen Gewichtsreduktion zu erstellen, der auf dem gesünderen Kokosnussölfett basiert.

Hautpflege

Kokosnussöl wurde als beruhigendes Hautmassageöl anerkannt, es ist jedoch auch eine wirksame Behandlung für trockene Haut, die Hautschuppen beseitigt. Kokosöl ist sehr reich an Vitamin E, das Hautblockaden beseitigt und verschiedene Hautinfektionen wie Psoriasis, Akne, Ekzeme und Dermatitis verringert. Kokosnussöl hemmt auch die Faltenbildung im Gesicht und verhindert das allgemeine Absacken der Haut. Daher wird es häufig als Grundlage für Hautlotionen, Seifen und Cremes verwendet.

Haar und Kopfhaut

Kokosöl wird seit Jahrhunderten in vielen Ländern als Haarspülung verwendet. Es ist ein natürlicher Haarweichmacher, der auch die Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgt. Kokosnussöl soll das Nachwachsen der Haare unterstützen und beseitigt, wenn es in die Kopfhaut einmassiert wird, Läuseeier, Läuse und Schuppen. Laut A World of Aromatherapy, Ayurveda, traditioneller indischer Medizin, verwenden Praktiker warmes Kokosöl für Haar- und Kopfhautmassagen, um Stress abzubauen, den Geist zu klären und das zentrale Nervensystem zu beruhigen.

Knochen- und Zahngesundheit

Kokosnussöl verbessert die Kalzium- und Magnesiumaufnahme im Körper, was sich wiederum positiv auf die Gesundheit von Zähnen und Knochen auswirkt. Die durch die Verwendung von Kokosnussöl hervorgerufene verbesserte Kalziumaufnahme beseitigt Karies und fördert die Entwicklung starker Zähne. Die kombinierte erhöhte Calcium- und Magnesiumaufnahme ist für Frauen mittleren Alters von großem Nutzen, die unter Osteoporose leiden können.

Infektionen und Krankheiten

Laut dem Coconut Research Center sind die heilenden Eigenschaften von Kokosnussöl die größten aller Diätöle. Die pazifischen Inselbewohner und die Asiaten verwenden Kokosöl häufig als Grundnahrungsmittel für die traditionelle Medizin. In den Vereinigten Staaten erlangt die Verwendung von medizinischem Kokosöl derzeit landesweite Aufmerksamkeit, da amerikanische Forscher bestätigen, dass Kokosöl Viren wie AIDS, Influenza und Masern wirksam abtötet, und berichten, dass Kokosöl dazu beitragen kann, die Symptome von Diabetes und Soor zu lindern , Pankreatitis, Mukoviszidose und zahlreiche andere gesundheitliche Beschwerden.