Hinweise

Defekte fluoreszierende Glühbirne & Gefahren für die Haut

Defekte fluoreszierende Glühbirne & Gefahren für die Haut



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Sowohl kompakte als auch normale Leuchtstofflampen sind energieeffizienter als herkömmliche Glühlampen, da sie Licht unterschiedlich erzeugen. Wenn eine Leuchtstofflampe zerbricht, muss sie vorsichtig aufgenommen werden, um eine Gefährdung Ihrer Haut zu vermeiden.

Leuchtstofflampen

Fluoreszierende Glühbirnen erzeugen Licht, indem sie einem Gas in der Glühbirne Elektrizität zuführen. Das Gas erzeugt UV-Licht, das auf eine weiße Beschichtung in der Glühbirne trifft. Diese weiße Beschichtung wandelt das UV-Licht in sichtbares Licht um.

Glasscherben

Die größte Gefahr für die Haut mit einer zerbrochenen Leuchtstofflampe besteht laut GE Lighting darin, dass Sie mit Glassplittern beschnitten werden könnten.

Quecksilber

Eine kaputte Leuchtstofflampe kann Sie auch Quecksilber aussetzen. Quecksilber ist nicht gefährlich, wenn es Ihre Haut berührt. Wenn Sie es jedoch an die Hand nehmen und dann nahe an Ihr Gesicht halten, können Sie laut US-Umweltschutzbehörde gefährliche Dämpfe einatmen.

Behandlung, Therapie, Kur

Wenn Sie Ihre Finger auf das zerbrochene Glas geschnitten haben, entfernen Sie das gesamte Glas von Ihren Fingern und verbinden Sie sie bei Bedarf. Wenn Sie Quecksilber einatmen, wenden Sie sich an Ihre örtliche Giftinformationszentrale. Nach Angaben der National Institutes of Health muss Quecksilber möglicherweise durch Absaugen oder Medikamente aus Ihrem Körper entfernt werden.

Prävention / Lösung

Um Verletzungen Ihrer Haut zu vermeiden, fegen Sie alle Teile in eine versiegelte Plastiktüte, wenn eine fluoreszierende Glühbirne zerbricht. Wenn Sie fertig sind, waschen Sie Ihre Hände gründlich und lüften Sie den Raum.