Hinweise

Probleme mit partiellen Knieersatz

Probleme mit partiellen Knieersatz



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Eine partielle Kniegelenkersatzoperation ist ein gängiges Verfahren, bei dem beschädigte Teile eines Kniegelenks durch künstliche Implantatmaterialien ersetzt werden. Obwohl es sich bei einer Vielzahl von Kniegelenkproblemen um eine hochwirksame Behandlungsform handelt, können bei einem teilweisen Kniegelenkersatzimplantat bestimmte Probleme auftreten.

Implantatlockerung

Im Laufe der Zeit können die künstlichen Implantatmaterialien bei einem teilweisen Kniegelenkersatz ihre Fixierung am Kniegelenk verlieren und sich lösen, was zu Knieschmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit führt. Normalerweise führt dies zu einer Revision oder einem erneuten Ersatz der Operation.

Implantat tragen

Künstliche Gelenkimplantatmaterialien entwickeln, obwohl sie haltbar und langlebig sind, durch wiederholte Verwendung mit der Zeit Verschleiß. Das allmähliche Tragen eines künstlichen Knieersatzimplantats ist ein häufiges und zu erwartendes Problem im Zusammenhang mit einer teilweisen Knieersatzoperation, die normalerweise eine Revision erforderlich macht.

Implantatbruch

Obwohl seltene Implantate mit teilweisem Kniegelenkersatz aufgrund von Verletzungen oder defekten Implantatmaterialien brechen und / oder brechen können, ist dies ein Zustand, der die Entfernung der gebrochenen Implantatmaterialien und eine Revision erfordert.

Aktivitätseinschränkungen

So wichtig ein teilweiser Kniegelenkersatz für die Wiederherstellung der Beweglichkeit des Kniegelenks und die Linderung von Schmerzen im Kniegelenk ist, müssen bestimmte Aktivitätseinschränkungen beachtet werden, um dessen Langlebigkeit zu maximieren. Die Ärzte empfehlen den Empfängern, stoß- und stressbelastende Aktivitäten wie Laufen, Springen und Leistungssport zu vermeiden.

Osteolyse

Osteolyse, eine Erkrankung, die zum Verlust von Knochen um ein künstliches Gelenkimplantat führt, ist ein potenzielles Problem bei teilweisen Kniegelenken. Obwohl die genaue Ursache unbekannt ist, kann eine Osteolyse einen Teil des Kniegelenkersatzes schwächen und dazu führen, dass dieser locker und schmerzhaft wird.