Hinweise

Anzeichen und Symptome von Allergien der oberen Atemwege

Anzeichen und Symptome von Allergien der oberen Atemwege



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Allergien treten auf, wenn das Immunsystem eine Substanz als schädlich oder gefährlich erkennt, die normalerweise keine Bedrohung darstellt. Dies führt dazu, dass der Körper Histamin produziert, das eine Entzündung hervorruft, die zu einer allergischen Reaktion führt. Allergien der oberen Atemwege können durch eine Reihe von Auslösern ausgelöst werden, die zu unangenehmen und in einigen Fällen lebensbedrohlichen Symptomen führen.

Allergische Rhinitis Ursachen und Symptome

Umweltallergene wie Schimmel, Staub, Pollen und Hautschuppen gelangen über die Augen, die Nase oder den Mund in den Körper und verursachen eine Funktionsstörung der oberen Atemwege, die als allergische Rhinitis bezeichnet wird. Wenn Auslöser eingeatmet werden, treten Symptome von verstopfter Nase, juckenden oder wässrigen Augen, Niesen, Halsschmerzen und juckender Haut auf, während Histamine Schwellungen und Entzündungen der Nasenwege und Lungen hervorrufen. Augentropfen, Nasensprays, Waschmittel und Antihistaminika können bei der Behandlung von allergischer Rhinitis wirksam sein. Heuschnupfenallergien sind in der Regel im Frühjahr und Sommer schlimmer, wenn Pflanzen zu bestäuben beginnen und Schimmelpilzsporen in die Luft gelangen. Das Vermeiden der Exposition im Freien an Tagen mit heißer Brise, an denen die Pollen- und Schimmelpilzzahl tendenziell am höchsten ist, kann die Symptome verringern. Regelmäßiges Staubsaugen, Reinigen und Bleichen sowie die Verwendung von Staubmilbenschutz auf der Bettwäsche können die Symptome verringern, die durch Reizstoffe im Haushalt hervorgerufen werden.

Anzeichen von allergischem Asthma

Asthma ist eine chronische Erkrankung, die typischerweise mit Allergien einhergeht, wenn Auslöser Entzündungen der Bronchien, Verengungen der Luftwege und Asthmaanfälle verursachen. Asthmasymptome können durch Inhalationsmittel wie Hautschuppen, Schimmel, Staub, Rauch, chemische Schadstoffe und Wetterschwankungen hervorgerufen werden. Zu den Symptomen des allergiebedingten Asthmas in den oberen Atemwegen zählen Keuchen, Atemnot, trockener Husten und Engegefühl in der Brust, was zu Schlafverlust, vermindertem Appetit, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Müdigkeit und Empfindlichkeit gegenüber körperlicher Aktivität führt. Asthma kann in Kombination mit Antihistaminika durch Inhalatoren, orale Steroide, Immuntherapie und regelmäßige Zerstäuberbehandlungen behandelt werden.

Symptome einer allergischen Sinusitis

Allergische Nebenhöhlenentzündungen werden durch Umwelteinflüsse wie Pollen, Staub und Schimmel verursacht, die Anzeichen der oberen Atemwege oder Verstopfung der Nase, Empfindlichkeit des Gesichts, Schleim im Hals, Nasenbluten und Nasenpolypen verursachen. Allergische Nasennebenhöhlenentzündung wird mit Nasen- und Rachensprays, abschwellenden Mitteln und oralen Antihistaminika behandelt. Eine allergische Sinusitis kann unbehandelt zu viralen und bakteriellen Infektionen, Migräne und Ohrenentzündungen führen.

Anaphylaxiesymptome der oberen Atemwege

Anaphylaxie ist eine schwere allergische Reaktion auf einen Auslöser, der über Lebensmittel, Insektenstiche, Gift oder Medikamente verschluckt oder injiziert wurde. Anaphylaxie führt zu Symptomen der oberen Atemwege, einschließlich Husten, Keuchen, Verengung der Atemwege und Atembeschwerden, die mit Nesselsucht, Schwindel und erhöhter Herzfrequenz einhergehen können. Wenn der Körper sich zu beruhigen beginnt, schließt sich der Hals aufgrund von Schwellungen. Anaphylaxie ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die sofort professionell behandelt werden muss, da sie innerhalb weniger Minuten zum Tod führen kann. Allergiker mit dieser Erkrankung neigen dazu, Epinephrin in Form eines EpiPen für Notfälle mit sich zu führen.

Identifizierung und Behandlung von Allergien der oberen Atemwege

Anzeichen und Symptome von Allergien der oberen Atemwege ähneln denen einer Erkältung oder Grippe. Chronisches Niesen, verstopfte Nase, Ohren, kratzende Kehle, Tropfnasen, Schleimabsonderungen, tränende Augen, laufende Nase und Kopfschmerzen sind Anzeichen dafür, dass eine Allergie der oberen Atemwege bei einer Person auftritt. Over-the-Counter-Arzneimittel, die Suppressiva oder Antihistaminika enthalten, können vorübergehend Abhilfe schaffen, während vom Arzt verschriebene Antihistaminika, Steroide, Inhalatoren und Allergiespritzen die Linderung wiederkehrender Symptome fördern können.