Hinweise

Wie man Fett um die Mittellinie loswird

Wie man Fett um die Mittellinie loswird



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die Reduzierung von überschüssigem Bauchfett senkt das Risiko für verschiedene Erkrankungen. Laut MayoClinic.com erhöht Bauchfett das Risiko für Erkrankungen wie Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, hohen Cholesterinspiegel, bestimmte Krebsarten und Schlaganfälle. Zusätzlich kann das Abnehmen Ihres Bauches Ihr Aussehen verbessern und Ihr Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl steigern. Ernähren Sie sich gesund, trainieren Sie regelmäßig und verwenden Sie Entspannungstechniken, um Fett aus Ihrem Bauch zu reduzieren. Wenn Sie an einer Erkrankung leiden, holen Sie vorher die Genehmigung Ihres Arztes ein.

Fleckenreduktion und Kalorien

Sie können denken, dass nur die Konzentration auf Bauchmuskelübungen Ihr Bauchfett reduzieren wird. Das ist nicht wahr. Die Reduzierung von Fettflecken ist nur möglich, wenn eine Fettabsaugung möglich ist. Um Fett aus einem Bereich zu reduzieren, zielen Sie darauf ab, Fett aus Ihrem gesamten Körper durch Ernährung und Bewegung zu reduzieren. Wenn Ihr Körperfett abnimmt, ist Ihr Bauchfett enthalten. Erstellen Sie ein tägliches Defizit von 500 oder 1.000 Kalorien, sodass Sie 1 oder 2 Pfund pro Woche verlieren. In den Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention heißt es, dass eine Gewichtsabnahme mit dieser Rate die Wahrscheinlichkeit verringert, dass Sie wieder zunehmen.

Diät

Anstatt Kalorien drastisch zu reduzieren oder ganze Lebensmittelgruppen aus Ihrer Ernährung zu streichen, nehmen Sie schrittweise Änderungen vor, die nicht dazu führen, dass Sie sich benachteiligt fühlen. Reduzieren Sie Ihre Portionsgrößen und ersetzen Sie kalorienreiche Lebensmittel durch kalorienarme Lebensmittel. Lesen Sie die Lebensmitteletiketten, um den Nährwert zu bestimmen, und vermeiden Sie übermäßigen Zucker und Fett. Verbrauchen Sie Obst, Gemüse, mageres Eiweiß und fettarme Milchprodukte und konzentrieren Sie sich auf komplexe Kohlenhydrate wie braunen Reis und Haferflocken anstelle von einfachen Kohlenhydraten wie weißem Reis und Weißmehlbrot.

Aerobic-Training

Führen Sie für eine effektive Gewichtsabnahme an fünf Tagen pro Woche eine Stunde Cardio durch, wie von der CDC empfohlen. Beginnen Sie mit 10 oder 20 Minuten Cardio an drei Tagen in der Woche und verlängern Sie diese nach und nach, wenn Ihre Ausdauer zunimmt. Behalten Sie eine Trainingsintensität bei, mit der Sie sprechen, aber nicht singen können. Um Kalorien zu verbrennen, gehen Sie Joggen, nehmen Sie an einem Aerobic-Kurs teil, fahren Sie Fahrrad oder nutzen Sie einen Treppensteiger oder ein Ellipsentrainer.

Krafttraining

Führen Sie an mindestens zwei nicht aufeinanderfolgenden Tagen Kraftübungen durch, die auf alle wichtigen Muskelgruppen abzielen. Um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen, schlägt die CDC vor, zwei bis drei Sätze mit jeweils acht bis zwölf Wiederholungen pro Übung durchzuführen. Verwenden Sie Gewichte, die schwer genug sind, damit die letzte Wiederholung jedes Satzes eine Herausforderung darstellt. Nehmen Sie Bauchübungen wie Situps und Crunches in Ihr Krafttraining auf. Diese stärken Ihre Bauchmuskeln; Wenn das Fett abnimmt, erscheint Ihr Bauch straffer.

Stress

Bleiben Sie ruhig und entspannt, während Sie versuchen, Bauchfett zu entfernen. Wenn Sie gestresst sind, steigt die Cortisolproduktion Ihres Körpers. Laut Dr. Marilyn Glenville, Ph.D., Gründerin der Natural Health Website für Frauen, erhöht Cortisol Ihren Appetit auf ungesunde Kost. Glenville gibt an, dass sich das Fett, das Sie gewinnen, um Ihre Mitte ablagert, sodass es sich in der Nähe der Leber befindet, wo es bei Bedarf schnell in Energie umgewandelt wird. Holen Sie sich genug Schlaf, delegieren Sie Aufgaben und üben Sie tiefes Atmen, Yoga oder Meditation, um ruhig und stressfrei zu bleiben.